Knallgas-Strikers.de


Artikel der Kategorie Juli, 2012

Bewegungslegastheniker – Knallgas Strikers 5:1

Juli 20, 2012 Von: tj Kategorie: Spielberichte Noch keine Kommentare →

Freundschaftsspiel, 19.07.2012
Bewegungslegastheniker – Knallgas Strikers 5:1

Spieler:
Alex K., Bastian, Benny, Dieter, Felix, Frank, Jan, Klaus, Marian, Oliver S., Tilo, Tim, TJ, Vladimir

Tor:
Felix

Pille Boltzmann United – Knallgas Strikers 4:1

Juli 10, 2012 Von: tj Kategorie: Spielberichte Noch keine Kommentare →

Freundschaftsspiel, 09.07.2012
Pille Boltzmann United  - Knallgas Strikers 4:1

Spieler:
Benny, Dieter, Frank, Jan, Julian, Klaus, Thomas Je., Tilo, Tim, TJ, Vladimir

Tor:
Frank

Knallgas Strikers – Lokomotive Frankenberg 4:5

Juli 03, 2012 Von: tj Kategorie: Spielberichte Noch keine Kommentare →

Vorrunde Gruppe A, 02.07.2012
Knallgas Strikers –  Lokomotive Frankenberg 4:5

Spieler:
Benny, Dieter, Dominik, Faycel, Felix, Jan, Julian, Klaus, Thomas M., Tilo, Tim, TJ, Valentin, Vladimir

Tore:
Thomas M. (2), Dominik, Felix

Spielbericht:
Das Spiel begann wie so oft mit einem Gegner, der uns mit seinem Pressing arge Probleme bereitete. Nichtsdestotrotz erzielte wir nach einer schönen Kombination von Vladi, Faycel und Dominik das 1:0. Nach einer katastrophalen Viertelstunde stand es dann 1:4; bis zur Halbzeit hatte der Gegner weitere gute Chancen.
Nach der Halbzeit zeigte sich ein total geändertes Bild. Lok Frankenberg kam zu keiner Chance mehr, Knallgas gewann mehr und mehr die Oberhand. Nach den Treffern zum 2:4 und 3:4 (einer davon mit einer unhaltbaren Bogenlampe von Felix, fast von der Außenlinie) vergaben wir einige weiter 100prozentige Chancen zum Ausgleich.
Als dann niemand mehr so richtig an ein Unentschieden glaubte, gelang Thomas kurz vor Schluß doch noch das umjubelte 4:4.
Eigentlich sollte es das gewesen sein, doch einer der Gegenspieler schoß noch einmal aus (zu) großer Entfernung aufs Tor und zum Entsetzen aller Knallgaser kullerte der Ball neben dem Pfosten rein.
Alles in allem war das Spiel wieder geprägt von einem schläfrigen Anfang, großem Kampfgeist und spielerischen Qualitäten, die sich leider erst dann zeigten, als der Gegner und ein wenig Luft ließ.